Linux Desktopumgebung MATE veröffentlicht Version 1.26 – Linux für Anfänger

Die beliebte Linux Desktopumgebung Mate veröffentlicht nach 18-monatiger Entwicklungsarbeit eine neue Version mit vielen Neuerungen.

Mate ist ein Fork von GNOME 2.

Die radikalen Veränderungen, die vor vielen Jahre mit GNOME 3 kamen, stießen nicht bei allen Anwendern auf Begeisterung.

Viele Anwender bevorzugten weiterhin das traditionelle Design von GNOME 2.

Daher wurde GNOME 2 unter dem Namen Mate kontinuierlich weiterentwickelt und Stück für Stück modernisiert, ohne dabei seine Urspünge zu verleugnen.

Mate ist sehr intuitiv zu bedienen und eignet sich daher sehr gut für Linux Anfänger.

Mate 1.26 wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf und ist nach 1.24 die nächste stabile Version.

1.25 war eine reine Entwickler-Version und nicht für den produktiven Einsatz gedacht.

Was ist neu?

  • Verbesserter Wayland Support
  • Texteditor Pluma wird durch Plugins aufgewertet.
  • Das Monitor Setup wartet mit der Möglichkeit auf, den Bildschirm zu skalieren. Dabei sind die Werte 100% und 200 % vorgeben. Eine automatische Erkennung erfolgt mittels auto detect.
  • Zusätzliche Funktionen im Dateimanager Caja. (z.B Formatierfunktion über Rechtsklick)
  • Do not disturb bei Benachrichtigen.
  • Engrampa Support für Epubs, arc und verschlüsselte rar-Archive.
  • Beseitigung einiger Memory Leaks.

Wie erhält man Mate 1.26?

In Rolling-Release Distributionen wird Mate 1.26 in Kürze zu Verfügung stehen.

Für Ubuntu muss man warten, bis ein PPA zur Verfügung steht. Ubuntu Mate 20.04 LTS nutzt nach wie vor 1.24.

Für Debian muss man abwarten, ob es in Backports zur Verfügung stehen wird. In den Paketquellen von Sid dürfte es bald verfügbar sein.

Das Buch zu Ubuntu Mate 20.04

Ubuntu Mate 20.04 nutzt Mate in der Version 1.24.

Auch wenn 1.26 zahlreiche sinnvolle Neuerungen mitbringt, so ist auch Mate 1.24 sehr ausgereift und vor allem für Linux Einsteiger zu empfehlen.

Im Buch „Ubuntu Mate 20.04 – Schnellanleitung für Einsteiger“ wird dieses durchdachte Linux Betriebssystem vorgestellt.


Ubuntu Mate 20.04 - Linux für Anfänger
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar