Manjaro Interview Teil 1 : Mit Philip Müller und Bernhard Landauer

Manjaro Interview Teil 1

 

Im Manjaro Interview Teil 1 spreche ich mit Philip Müller und Bernhard Landauer von Manjaro über die Einbindung von Free Office in den Installationsprozess.

Free Office ist eine kostenlose Version der Office Suite von Softmaker.

Der Funktionsumfang ist gegenüber der Vollversion eingeschränkt.

 

Bei Manjaro handelt es sich um ein Arch Linux Derivat.

Die Basis ist dabei Arch Linux, jedoch wurden Installation und Einrichtung für den Anwender auf vielfältige Weise vereinfacht.

Außerdem stellen die Entwickler von Manjaro eigene Paketquellen bereit.

Auf der Homepage von Manjaro findet man ISO-Dateien in sehr unterschiedlichen Variationen.

 

Teil 2 des Interviews behandelt das Thema Snaps und Flatpaks.

 

 

Arch Linux Installation – Was passiert da eigentlich?

Arch Installation StartbildschirmArch Linux Installation

Arch Linux zu installieren stellt viele interessierte Anwender vor beträchtliche Hürden.
Anders als bei vielen anderen Linux Distributionen (Ubuntu, Debian, Manjaro, etc.) wird bei Arch Linux grundsätzlich und aus Prinzip auf grafische Hilfsmittel bei der Installation verzichtet.

Alle notwendigen Schritte müssen bei einer Arch Linux Installation in der Kommandozeile ausgeführt werden.
Es ist daher empfehlenswert zu wissen, was man da eigentlich tut.

Dieses Video konzentriert sich nicht darauf, die einzelnen Befehle, die für die Installation notwendig sind, abzuspulen.
Es geht vielmehr darum, das Grundkonzept zu zeigen, dass im Prinzip bei jeder erdenklichen Linux Installation Gültigkeit hat.

Die Arch Installation besteht im Grunde aus vier Teilen

  • Partitionen erstellen
  • Basissystem installieren
  • Konfigurationsdateien anlegen
  • Anwendungssoftware installieren

Dieses Video ist für Anwender gedacht, die die Installation in deutscher Sprache durchführen möchten.

Gute Dienste zur Ergänzung der hier gezeigten Inhalte können das Arch Wiki, zahlreiche gute Youtube Videos oder auch mein Arch Linux Buch leisten.

 

 

Hier bekommt man die ISO-Datei für Arch

 

 

Festplatte klonen mit Clonezilla

Festplatte klonen mit Clonezilla

Mit Clonezilla kann man auf einfache Weise seine Festplatte klonen.

Dies ist vor allem dann interessant, wenn Sie zu kleine geworden ist.

Auf diesem Weg spart man sich eine Neuinstallation, da sämtliche Daten übernommen werden.

Trotzdem ist es unerlässlich, Backups von den wichtigen Daten zu erstellen.

Man erhält Clonezilla als ISO-Datei auf der Homepage.

 

 

 

Makulu Linux

Makulu Linux ist ein Derivat von Debian.

Makulu Linux bietet einige Eigenheiten, die sich vor allem in neuartigen Bedienungselementen zeigt.

So wird ein ringförmiges Anwendungsmenü verwendet, das auf den ersten Blick sehr ungewohnt erscheinen mag. Getriggert wird dieses Menü durch eine sogenannte Hot Corner. Eine Berührung durch den Mauszeiger in der oberen linken Ecke genügt, um eine Auswahl zu öffnen, in der die Kategorien im Kreis angeordnet sind.

Daneben gibt es aber noch weitere Besonderheiten.

So verfügt Makulu Linux neben den Debian Paketquellen auch noch über eigene Repositories.

Das ermöglicht die Benutzung von neuerer Software, die eigentlich in den Debian Stable Paketquellen nicht enthalten ist.

Im untenstehenden Video habe ich einen kleinen Erkundungsrundgang gemacht.

ISO-Datei

 

Linux Terminal für absolute Anfänger

Linux Terminal

Haben Sie keine Angst vor dem Linux Terminal!!!

Das Linux Terminal – Das Tor zu Ihrem System

 

Viele Anwender haben eine gewissen Abneigung, sich mit dem Terminal zu beschäftigen.

Auf den ersten Blick wirkt es abweisend und nur für Experten bedienbar.

Es lohnt sich jedoch, sich zumindest mit den wichtigsten Befehlen vertraut zu machen.

Im Video werden einige Grundlagen Befehle für das Terminal gezeigt.

Dieses Video richtet sich an  absolute Anfänger.

 

 

Ich habe ein Buch zum Linux Terminal geschrieben.

Es ist Band 4 der Linux-Einsteiger-Reihe.

Arco LinuxD – Installation

Arco Linux

Arco Linux ist ein Arch Linux Derivat mit vielen Möglichkeiten und einem hohen Lernerfolg.

Arco LinuxD

Mit Arco LinuxD ist eine eine interessante Variante von Arch Linux verfügbar.

Man kann mit der Arco LinuxD ISO-Datei eine basisorientierte Installation durchführen oder auf die hervorragenden Scripts von Entwickler Erik Dubois zurückgreifen.

Diese Scripts erleichtern die Konfiguration des eigenen Systems erheblich und bieten einen enormen Lernzuwachs.

Mit Arco Linux lernen Sie sehr viel über Arch Linux.

Derivat oder doch doch lieber Original?

Diese Frage stellt sich immer wieder, wenn es darum geht auf welchem Weg man Arch Linux installieren soll.

Der sogenannte „Arch Way“ kennt keinen grafischen Installer und somit auch keine Hilfestellungen, die die Installation erleichtern.

Zur Installation von Arch Linux habe ich ein Buch geschrieben.

Arch Linux wird komplett über die Kommandozeile installiert. Das ist gerade für Einsteiger aber eine sehr schwierige Aufgabe. Deshalb entstanden mit der Zeit Derivate, die den Zugang zu Arch erleichtern sollen.

Eine davon ist Arco. Nach einem Namenswechsel startet Entwickler Erik Dubois und sein Team voll durch.

In zahlreichen meist englischsprachigen Youtube Videos erklärt er alle Aspekte seiner Distribution von der Installation bis zur Konfiguration.

Ich habe mit ihm auch schon ein längeres Live-Interview auf meinem Kanal führen dürfen und dabei einen engagierten Man mit vielen Ideen und Visionen erleben dürfen.

Im folgenden Video habe ich eine deutschsprachige Anleitung der Installation von Arco mit dem Desktop XFCE erstellt.

 

 
1 2 3